Raucherentwöhnung

Auf das Rauchen zu verzichten bedeutet das Risiko für viele Krankheiten zu reduzieren und einen gesunden Lebensstil zu unterstützen. Doch der Entzug ist nicht leicht, da Nikotin eine stark abhängig machende Substanz ist. Meist ist nach drei Tagen der körperliche Entzug geschafft, bei dem Symptome wie Schlafstörungen, Müdigkeit, Heißhunger oder auch Konzentrationsstörungen auftauchen können. Bei starken Rauchern können diese aber auch bis zu 30 Tagen anhalten, wenn auch in abgeschwächter Form. Nikotinersatz oder auch Medikamente zur Raucherentwöhnung sind beim Entzug häufig eine wichtige Hilfe.